logo

spacer Portrait Dienstleistungen Standorte Referenzen Kontakte

logo

spacer
 
Geschichte Edmund Jourdan AG


Erste Baubuchhaltung im Jahr 1881


zum Seitenanfang

Im Jahre 1881 gründete Samuel Jourdan, von Lupsingen, in Muttenz sein Baugeschäft. Er war damals 27 Jahre alt. Als zweiter Sohn eines Musikers und Landwirtes hatte er noch neun Geschwister.

Als Maurermeister leistete er schon damals nicht nur gute Arbeit, sondern hat auch eine genaue Buchhaltung geführt.

Gründer Samuel Jourdan 1854 - 1913
Gemeinderat ab 1898


zum Seitenanfang


Geschäftsliegenschaft Hauptstrasse 28 in Muttenz, am Anfang des 20. Jahrhunderts
Anfangs des 20. Jahrhunderts trat sein Sohn Fritz in das Baugeschäft ein.

Schon damals wurde neben der eigentlichen Bautätigkeit auch eine Planungsabteilung geführt.


zum Seitenanfang

Nach dem Tode von Samuel Jourdan, im Jahr 1913, wurde das Baugeschäft von seinen beiden Söhnen Fritz und Edmund Jourdan als Kollektivgesellschaft weitergeführt. Edmund Jourdan hat zuvor noch sein Architekturstudium abgeschlossen.


zum Seitenanfang


Liegenschaft "Im Hof", zwischen Hauptstrasse, Hofweg und heutiger Tramstrasse


Im Jahre 1918 wurde die Liegenschaft "Im Hof" erworben, welche bei der heutigen Tramhaltestelle Muttenz Dorf liegt. Büro und Werkhof, sowie die Wohnung der Familie Fritz Jourdan wurde in diese Liegenschaft verlegt.


zum Seitenanfang

Im Jahr 1930 ist Fritz Jourdan aus dem Baugeschäft ausgetreten und die Firma wurde von Edmund Jourdan als Einzelfirma weitergeführt.
Edmund Jourdan 1881 - 1971
Landrat 1924 - 1935


zum Seitenanfang

1958 wurde die Einzelfirma Edmund Jourdan in die Edmund Jourdan AG umgewandelt. Gleichzeitig beteiligte Edmund Jourdan seine beiden Neffen Robert Leupin und Alfred Mesmer an der Bauunternehmung. Robert Leupin, welcher schon seit einigen Jahren in der Firma gearbeitet hatte, übernahm die kaufmännische Leitung und Alfred Mesmer, dipl. Ing. ETH, wurde mit der technischen Leitung betraut.


zum Seitenanfang

1961 wurde das neue Bürogebäude an der Tramstrasse 3 bezogen.
Bürogebäude Tramstrasse 3 in Muttenz


zum Seitenanfang


Werkhof
1964 wurden die beiden Werkhöfe von der Hauptstrasse und dem Hofweg, im Neubau an der Wildensteinerstrasse / Rothausweg / Eptinger-strasse zentralisiert.

Auf diesem Areal wurden auch die Gastarbeiterunterkünfte und die Kantine erstellt.


zum Seitenanfang


Robert Leupin 1923 - 1992
Landrat 1960 - 1971
Edmund Jourdan blieb bis zu seinem Tod im Jahre 1971 Verwaltungsratspräsident.

Danach führten Alfred Mesmer und Robert Leupin die Firma gemeinsam weiter.

Alfred Mesmer 1916 - 1997


zum Seitenanfang

1983 wurde die Unternehmung in die Edmund Jourdan Bauunternehmung AG und in die JVG Jourdan Verwaltungs AG aufgeteilt. Die Bauunternehmung wurde an die damaligen Geschäftsleitungsmitglieder verkauft, wobei Alfred Mesmer weiterhin Verwaltungsratspräsident der Bauunternehmung blieb. Seit 1989 liegt das Verwaltungsratspräsidium bei Christian Straumann aus Arisdorf, welcher nach seiner Lehre (1961-1964), 1972 wieder in die Unternehmung eingetreten ist.


zum Seitenanfang

Im Jahre 1994 wurde in den Gemeinden Pratteln und Birsfelden eine Zweigniederlassung gegründet. Gleichzeitig wurde die Sparte Generalunternehmung vermehrt ausgebaut.


zum Seitenanfang

Im Jahr 2000 wurden die Garagen, im Untergeschoss des Bürogebäudes an der Tramstrasse, in Büros umgebaut, für unsere Planungsabteilung und die Generalunternehmung.
Im Obergeschoss die technische Abteilung
Im Untergeschoss die Planungsabteilung

spacer zurück     nach oben